Shanghai International Exhibition Co., Ltd. präsentiert am 29. Juni die Belt & Road Brand Expo 2018 in Schanghai

(Schanghai / 29.06.2018 – ots/PRNewswire) An der Veranstaltung werden Produkte aus 43 Ländern und Regionen der ganzen Welt präsentiert

Die von Shanghai International Exhibition Co., Ltd. organisierte Belt & Road Brand Expo 2018 findet vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 im Shanghai Exhibition Center statt. Ihr Ziel ist es, eine internationale Plattform aufzubauen, um qualitativ hochwertige Produkte sowohl aus China als auch von außerhalb zu präsentieren. Die Veranstaltung dient ebenfalls dazu, handelsbezogene Kommunikation und Zusammenarbeit zu fördern. Gleichzeitig sollen die chinesischen Besucher auch einen Veranstaltungsort erhalten, wo sie exotische Produkte kaufen sowie Vorführungen der lebendigen Kultur der teilnehmenden Länder sehen können. Mit dem Thema „Quality Life to Share“ wird beabsichtigt, im Rahmen der Veranstaltung die Vision hinter der „One Belt, One Road Initiative“ zu erklären und die strategische Position von Schanghai in den Bereichen Dienstleistung, Produktion, Shopping und Kultur zu fördern, um diese auf die Erwartungen chinesischer Konsumenten für einen höheren Lebensstandard auszurichten. Die Veranstaltung umfasst nicht nur eine professionelle und äußerst interessante Ausstellung, sondern bietet den Ausstellern ebenfalls eine umfassende und praktische Plattform für eine Geschäftserweiterung auf internationaler Ebene.

Die 15.000 m2 große Ausstellung wird vom Shanghai Council for the Promotion of International Trade und der Chamber of International Commerce Shanghai organisiert. Über 200 Unternehmen aus 45 Ländern und Regionen, Brasilien Bulgarien, Kambodscha, Kroatien, der Tschechischen Republik, der Dominikanischen Republik, Ecuador, Frankreich, Georgien, Deutschland, Ghana, Griechenland, Ungarn, Indonesien, Iran, Japan, Kasachstan, Lettland, Litauen, Mazedonien, Madagaskar, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Myanmar, Nepal, Neuseeland, Pakistan, den Philippinen, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Südkorea, Spanien, Sri Lanka, der Schweiz, Thailand, Türkei, Großbritannien, USA, Usbekistan sowie Festlandchina, Hong Kong und Taiwan werden an der Veranstaltung teilnehmen. Aussteller aus der ganzen Welt werden ihre Produkte, Technologien und Kulturen aus vielen Industrien präsentieren, darunter die Bereiche Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik und Hautpflege, Kunsthandwerk, Heimwerkerbedarf, Schmuck und Jade, Mode und Accessoires, Lifestyle, Tourismus und Kultur sowie Investition und Handel. Während der Expo findet parallel eine Reihe von Veranstaltungen statt, einschließlich Werbeaktivitäten, Business-Matchmaking-Veranstaltungen sowie Darbietungen der Volkskulturen und Gebräuche mehrerer teilnehmender Länder.

Höhepunkt 1: Es werden Spezialprodukte der teilnehmenden Länder ausgestellt

Die Veranstaltung umfasst zwei National Pavillons, eines in der Central Hall und das andere in der East Hall 2F. In der Central Hall erfolgt eine Einführung in die vielen Kulturen, die nun denselben Weg säumen, der früher einmal die alte Seidenstraße war. Gleichzeitig werden verschieden „Mitmachaktionen“ durchgeführt, wodurch die Teilnehmenden die verschiedenen Kulturen wahrhaftig erleben können. Business-Matchmaking- sowie handelsbezogene Kommunikations- und Zusammenarbeitsveranstaltungen werden in der East Hall 2F abgehalten.

Zu den Ausstellungsstücken, die an der Veranstaltung zum ersten Mal präsentiert werden, gehören Ozean-Chalcedone aus Madagaskar, Produkte von Hoflieferanten aus Großbritannien, Ebenholzschnitzereien aus Ghana, Rosenöl-Extrakt aus dem Iran, Konfitüre aus Bulgarien, Kristalle aus Brasilien, Produkte aus der Haut von Alligatoren aus Ecuador, Tequila aus Mexiko, Kristalle aus der Tschechischen Republik und Trüffelsauce aus Kroatien. Die Besucher können auf Tuchfühlung mit der afrikanischen Trommelkultur, handgemachten Perserteppichen aus dem Iran, Rubinen und Saphiren aus Sri Lanka, Bernstein aus der polnischen Ostsee, Thangkas aus Nepal, kubanischen Cigarren, französischen Bordeaux-Weinen, Früchten aus Thailand sowie Kopi-Luwak- oder Civet-Kaffee aus Indonesien gehen.

Eine Reihe von „Enterprise Pavillons“ wird Aussteller aus China in der East Hall 1F vereinen. Vier Provinzen und Regionen – Ordos, Huzhou (bekannt für seine Seidenproduktion), Xinjiang und Taiwan werden verschiedene Spezialprodukte aus dem kulinarischen, kulturellen und Tourismusbereich in den Pavillons ausstellen.

Höhepunkt 2: Werbeaktivitäten für Produkte und kulturelle Veranstaltungen

Zusätzlich zu der Vielfalt an blendenden Ausstellungsstücken werden die teilnehmenden Länder Werbeaktivitäten für Produkte sowie kulturelle Veranstaltungen durchführen, um ihre Spezialprodukte, lokale Kultur und Geschichte sowie ihren einzigartigen folklorischen Charme zu präsentieren. Die kulturellen Veranstaltungen umfassen traditionelle Musik- und Tanzdarbietungen von Künstlern aus Sri Lanka, Indonesien, Serbien, Malaysia und Pakistan. Ein weiterer Höhepunkt wird zudem eine Einführung in die Volkskultur ethnischer Minderheiten aus China im Rahmen von Musik- und Tanzdarbietungen sein, darunter eine musikalische Darbietung mit einer mongolischen Pferdekopfgeige sowie eine einzigartige Tanzdarbietung zur Begrüßung der Gäste durch lokale Künstler aus Xinjiang.

Die Expo wird ebenfalls lehrreiche und praxisbezogene Erlebnisse umfassen, wobei Handwerker eine Reihe an Bühnenperformances, Demonstrationen und Vorlesungen in den Bereichen Schmuck, Tee und Wein, Weihrauch-Wissen, Wurzelschnitzen, Boccaro-Kunst, Reibeabdrücke und Thangka durchführen und zusammen ein unvergleichliches künstlerisches Erlebnis bieten werden. Das Publikum wird ebenfalls Gelegenheit haben, ein echtes und authentisches Gefühl der Kultur, Gebräuche und Lifestyles zu erhalten, welche jedes der an der Veranstaltung teilnehmenden Länder definiert.

Höhepunkt 3: Es finden parallel verschiedene Veranstaltungen mit interaktiven Erlebnissen statt

Während der Ausstellung werden parallel verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, darunter 20 Produktwerbeveranstaltungen und 13 kulturelle Veranstaltungen, die von den verschiedenen Ländern durchgeführt werden. Handelsbesucher haben Gelegenheit, 120 Business-Matchmaking-Veranstaltungen zu besuchen sowie an bis zu 130 Geschäftsbesprechungen teilzunehmen. Zudem werden die Aussteller eine Reihe an interaktiven Veranstaltungen an ihren entsprechenden Ständen durchführen, darunter eine Freihandskizzendarbietung, ein Hair-Styling-Event, eine Edelsteinschätzung sowie Spiele und eine Tombola. Es wird ebenfalls eine Fotoauswahlkampagne geben, die während der WeChat-Momente veranstaltet wird, um die besten Fotos der Besucher zu präsentieren.

Höhepunkt 4: Ausdehnung auf Westchina, um eine Präsenz in Chongqing aufzubauen

Nach dem Erfolg der letztjährigen Ausstellung wird die diesjährige Expo als eine Tourveranstaltung präsentiert. Dabei erhalten interessierte Besucher aus außerhalb der Schanghai-Region die Gelegenheit, die Spezialprodukte und nationalen Kulturen der teilnehmenden Länder kennenzulernen. Folglich planen die Organisatoren zusätzlich zur Expo in Schanghai eine Ausstellungstour in Chongqing, die vom 23. bis 25. November 2018 stattfinden wird. Chongqing liegt an der Kreuzung der drei wichtigsten Wirtschaftszonen Chinas: Silk Road Economic Belt, China-Indochina Peninsula Economic Corridor und Yangtze River Economic Belt. Mit dem Bau der Chongqing-Xinjiang-Europe International Railway ist Chongqing zu einem wichtigen Standort geworden, der drei riesige wirtschaftliche Agglomerationen verbindet: Europa, die Asien-Pazifik-Region und der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN). Die Organisatoren planen, in den westchinesischen Markt zu expandieren und zusammen mit den Ausstellern das lokale Geschäftsumfeld zu untersuchen. Das Ziel davon ist, dass sich chinesische und internationale Unternehmen, die in den chinesischen Markt eintreten möchten, austauschen können.

Besuchen Sie die Belt & Road Brand Expo 2018 vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 und gehen Sie auf Tuchfühlung mit Produkten aus den 42 teilnehmen Ländern aus der ganzen Welt und erleben Sie deren lebendige Kulturen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Webseite oder kontaktieren Sie uns via WeChat.

Webseite: http://www.brbexpo.com/
Wechat: brbexpo

TalentCamp Ruhr: Jugendliche aus dreizehn Städten entdeckten ihre Stärken

(Essen / 28.07.2017 – ots) Ferienprojekt für 40 Schüler aus der gesamten Region – Spannendes Treffen mit Fußball-Star Gerald Asamoah – Große Abschlussveranstaltung in der Arena auf Schalke

Ihre Fähigkeiten entdecken und entfalten - das konnten die Jugendlichen im TalentCamp Ruhr. (Foto: obs/Initiativkreis Ruhr GmbH)
Ihre Fähigkeiten entdecken und entfalten – das konnten die Jugendlichen im TalentCamp Ruhr. (Foto: obs/Initiativkreis Ruhr GmbH)
„TalentCamp Ruhr: Jugendliche aus dreizehn Städten entdeckten ihre Stärken“ weiterlesen

Butler-Roboter „Relay“ gewinnt weltweiten Erfinder-Award

(Frankfurt/Singapur / 18.07.2017 – ots) Der 13. IERA-Award für Robotik und Automation geht in diesem Jahr an den Butler-Roboter „Relay“. Der kleine Laufbursche der US-Entwicklerfirma Savioke erledigt seine Botengänge vollkommen selbständig – beispielsweise in Hotels, Krankenhäusern oder Logistikzentren. Dank künstlicher Intelligenz und Sensortechnologie kann sich „Relay“ dabei in öffentlichen Räumen bewegen und sicher um Menschen und Hindernisse herum navigieren.

IERA-Preisverleihung: von links nach rechts: Satoshi Tadokoro, IEEE-RAS President; Arturo Baroncelli, past IFR President; Steve Cousins, CEO Savioke; Erwin Prassler, IEEE-RAS Vice President. (Foto: IFR)
IERA-Preisverleihung: von links nach rechts: Satoshi Tadokoro, IEEE-RAS President; Arturo Baroncelli, past IFR President; Steve Cousins, CEO Savioke; Erwin Prassler, IEEE-RAS Vice President. (Foto: IFR)
„Butler-Roboter „Relay“ gewinnt weltweiten Erfinder-Award“ weiterlesen

Literarischer Wettbewerb: Slammen im Namen der Freundschaft

(Bonn / 11.07.2017 – ots) Acht Poeten aus ganz Deutschland treten zum Tag der Freundschaft im Poetry Slam von „Aktion Deutschland Hilft“ gegeneinander an – Die acht Slam-Poeten kommen aus Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Sogar bis in die Schweiz nach Lausanne ist der Bewerbungs-Aufruf von „Aktion Deutschland Hilft“ gelangt.

Zum internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli veranstaltet "Aktion Deutschland Hilft" in diesem Jahr erstmals einen Poetry Slam. Bis zum 2. Juli 2017  konnten Slam Poeten aus ganz Deutschland ihre selbstverfassten Texte zum Wettbewerbsthema "Freundschaft 2.0 - Wo bleiben die Werte?" einreichen. (Foto: obs/Aktion Deutschland Hilft e.V/Aktion Deutschland Hilft e.V.)
Zum internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli veranstaltet „Aktion Deutschland Hilft“ in diesem Jahr erstmals einen Poetry Slam. Bis zum 2. Juli 2017 konnten Slam Poeten aus ganz Deutschland ihre selbstverfassten Texte zum Wettbewerbsthema „Freundschaft 2.0 – Wo bleiben die Werte?“ einreichen. (Foto: obs/Aktion Deutschland Hilft e.V/Aktion Deutschland Hilft e.V.)
„Literarischer Wettbewerb: Slammen im Namen der Freundschaft“ weiterlesen

Lifestyle meets YOU Summer Break 2017

(Berlin / 04.07.2017 – ots) Hands-on Music Tour mit Roland Truck – Beautytrends: erstmals Browbar für perfekte Brauen – Schauspiel- und Modelcontest – Urlaubs-Schnappschüsse aus dem Flieger posten – Tape-Art mit Klebeland

Jemanden eine kleben bekommt am Stand von Klebeland auf dem YOU Summer Break eine ganz andere Bedeutung: Dort wird geklebt, was das Zeug hält. An den freien Standwänden können sich die Jugendlichen an allen drei Tagen in eigenen Kreationen versuchen und Fotos von ihren Kunstwerken machen und diese auf Facebook, Instagram und Twitter unter dem Hashtag #klebeland #yousummerbreak posten. (Foto: obs/Messe Berlin GmbH/Felix Müller)
Jemanden eine kleben bekommt am Stand von Klebeland auf dem YOU Summer Break eine ganz andere Bedeutung: Dort wird geklebt, was das Zeug hält. An den freien Standwänden können sich die Jugendlichen an allen drei Tagen in eigenen Kreationen versuchen und Fotos von ihren Kunstwerken machen und diese auf Facebook, Instagram und Twitter unter dem Hashtag #klebeland #yousummerbreak posten. (Foto: obs/Messe Berlin GmbH/Felix Müller)
„Lifestyle meets YOU Summer Break 2017“ weiterlesen

Die Interactive Media Foundation beamt Ulmer Stadtgeschichte in die Moderne

(Berlin / 12.06.2017 – ots) Die Interactive Media Foundation hat gemeinsam mit der Stadt Ulm, der Münstergemeinde Ulm und Projektpartnern eine Stadtkampagne der Superlative entwickelt. „Ulm Stories – Geschichten einer Stadt“ machen Historie mit allen Sinnen erlebbar: mit einer in Deutschland einzigartigen Virtual Reality Flugsimulation, einem großen Multimedia-Live-Event sowie einem iBeacon- und App-basierten 3D Hörerlebnis durch das Münster. Nach dem Motto: Vergangenheit trifft Zukunft.

Ulmer Münster-Türme (Foto: © 2017 obs/Interactive Media Foundation/IMF)
Ulmer Münster-Türme (Foto: © 2017 obs/Interactive Media Foundation/IMF)
„Die Interactive Media Foundation beamt Ulmer Stadtgeschichte in die Moderne“ weiterlesen