Editorial: Die eine Unendlichkeit – über den begrenzten und den unbegrenzten Bereich im Leben

(Mannheim / 30.06.2018 – Ammiratus Review/Video) Man kann über das Leben nachdenken und mir kommt da so in den Sinn, dass wir eigentlich in zwei verschiedenen Bereichen Leben.

Das heißt der eine Bereich ist eher begrenzt. Das ist der Bereich von Raum Zeit – dort wo duale Wesenszüge existieren, wie zum Beispiel gut und böse, Positivität und Negativität und so weiter. Da gibt es ja unzählige Beispiele in diesem Bereich. Aber wir haben noch einen anderen Bereich und zwar, da wo wir eigentlich herkommen.

Das ist ein unbegrenzter Bereich jenseits von Raum und Zeit und das ist eigentlich der Bereich, wo unser Selbst sozusagen angesiedelt ist. Und wenn man mal weiter denkt; was bedeutet das – was ist das für ein Bereich? Dann kommen uns so Wörter wie Energie, Liebe, das Leben an sich in den Kopf und in der Tat, entsprich das ja auch der Realität. D.h. das ist eigentlich ein unbegrenzter Bereich, wo wirklich Liebe, das Leben, Kreativität, Vermehrung existieren und welches aber nicht begrenzt ist.

D.h der begrenzte Bereich, dort wo eigentlich unsere Sorgen und Probleme stattfinden, ist das nicht. Das ist dann der andere Bereich. Und wenn uns das bewusst ist, können wir erst mal verstehen, wer wir wirklich sind und können weitergehen, ein erfolgreiches Leben aufbauen. Und das ist ein wichtiger Punkt, um wirklich auch Wege aus Problemen oder auch Dilemmas herauszufinden. Oft ist es ja so, dass wir gerade durch diese zwei Dimensionen – sage ich jetzt einmal – Probleme haben.

Aber man kann auch sagen, dass dieser Umstand, dass es einen begrenzten Bereich gibt und einen unbegrenzten Bereich, dass das auch unser Segen ist und unsere Lösung ist. Und wir sollten uns nur dessen bewusst sein und weitergehen. Es gibt Wege, da weiter zu gehen. Ich lade euch ein, zum Beispiel meine Erfolgsaffirmation herunterzuladen. Das kann man schön für morgens verwenden, wenn der Tag anfängt, zur Meditation. Damit man sich auf einer positiven Weise auf den Tag einstellt.

Und dass man sich praktisch in Resonanz begibt, mit dem Erfolg – mit allen positiven Aspekten des Lebens. Und eben nicht immer nur gefangen ist in diesen begrenzten Bereich von Raum und Zeit, von Problemen. Von Sachen, die eigentlich gar nicht unserem wahren Selbst sozusagen entsprechen. Natürlich ist es wichtig, diese zwei Aspekte, diese zwei Bereiche, gut miteinander zu verbinden, zu integrieren. Ich möchte jetzt nicht von Balance sprechen – ich möchte da eher von Integration sprechen. Da gibt es verschiedene Gesetze.

Dieter Geruschkat, Herausgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.