Kunstausstellung in Hamburg: „Die Welt in Bergedorf“

(Hamburg / 15.06.2017 – openPR) Mit Farbintensität und Heiterkeit in klaren Formen und markanten Linien erreicht die Bergedorfer Künstlerin Damaris Dorawa die Herzen der Betrachter. Und doch ist es eine Leichtigkeit die von der frischen Umsetzung ihrer Motive ausgeht. Die im Rathaus Bergedorf ausgestellten Werke laden neben Bergedorfer Bildthemen zu einer Reise in weltweite Metropolen ein.

Damaris Dorawa mit dem Bild "Idyllic Place" vor dem Bergedorfer Rathaus.
Damaris Dorawa mit dem Bild „Idyllic Place“ vor dem Bergedorfer Rathaus.

Dabei spielen die farbenprächtigen und lebensfrohen Gemälde auf aktuelles Zeitgeschehen in der Entwicklung zur zunehmenden Internationalität an. Menschen verschiedener Herkunft sind zugezogen und bringen neue kulturelle Impulse ferner Länder mit.

Tokyo, Zanzibar oder die Exotik der Karibik werden symbolhaft und fantasievoll in Form von Frauenportraits mit zahlreichen verspielten Details dargestellt. Die dynamischen Bildkompositionen verbunden mit einer starken Farbwahl lassen den Wiedererkennungswert des Ortes schwinden. Auch Räumlichkeit und die naturgetreue Wiedergabe weichen zugunsten des Ausdrucks von Gefühl und Stimmung.

In einer spannungsreichen als auch harmonischen Wahl des Bildaufbaus wird die reale Welt nur zu Teilen angedeutet, dessen ungeachtet bleibt ein Teil von ihr erhalten.

Unter dem Motto „Die Welt in Bergedorf“ wird die Ausstellung am Freitag, 16.Juni, um 16 Uhr im Foyerbereich des Bergedorfer Rathauses eröffnet. Begrüßende Worte spricht Bezirksamtsleiter Arne Dornquast. Die Öffentlichkeit ist zur Vernissage herzlich eingeladen, Damaris Dorawa freut sich mit ihren Gästen ins Gespräch zu kommen.

Auch werden die Bilder bis zum 27.Juli zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, sowie Dienstag von 7 bis 13 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr) zu sehen sein. Informationen zur Künstlerin finden Sie auf deren Homepage www.damaris-dorawa.com.

Über Damaris Dorawa

Damaris Dorawa mit deutsch/polnischen Wurzeln wurde 1977 in Dresden geboren. Heute lebt und arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Hamburg-Bergedorf. Schon in der Kindheit entwickelte sie eine Liebe und Leidenschaft für die bildende Kunst. Nach einer beruflich erfolgreichen Zeit als Bankerin ging Dorawa 2010 nach Las Terrenas (Dom. Republik), um dort eine Ausbildung in der Malerei zu absolvieren.

Die intensive Natur, kräftige Töne und eine unbeschwerte Heiterkeit der Karibik dienen nach wie vor als Inspiration ihres Schaffens. Dorawa gehört zu den zeitgenössischen Pop-Art-Künstlerinnen, deren Malerei die Herzen der Betrachter durch Leichtigkeit und Farbintensität erreicht. Ihre Bilder wurden sowohl national als auch international präsentiert und befinden sich in privaten Sammlungen weltweit.

Pressemitteilung von: Art Damaris Dorawa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.