SAYONARA TOKYO – Geishas! Tamagotchis! Edelweiß! – Die Japan Varieté Revue

(Berlin / 06.2017 – direkt: Paperplain) Ab dem 12. Juli 2017 präsentiert der Wintergarten zu seinem 25. Geburtstag die aufwendigste Show seiner Geschichte – und eine der ungewöhnlichsten zugleich: SAYONARA TOKYO – Geishas! Tamagotchis! Edelweiß! | Regie: Stephan Prattes – Musikalische Leitung: Jo Roloff – Spielzeit: ab 12. Juli 2017 – Premiere: 19. Juli 2017


Ein buntes Kaleidoskop japanischer Alltagsszenen und Besonderheiten zwischen Tanz und Artistik, Live-Musik und Theater, zwischen Kimono und Kirschblüte, Manga und Anime.

Diese Japan Varieté Revue ist ein aufregender Mix aus exotischer Musik, schillerndem Entertainment, verblüffender Artistik, originellem Gesang und modernem Tanz aus dem fernen Japan und ein wahrgewordener Traum für die Stylisten Susanne Burkhardt und Brian Grosen wie auch für den Regisseur und Bühnenbildner Stephan Prattes.

Die faszinierende Mischung aus Kostüm und Kulisse, japanischer Kultur und Lebensart, Kuriositäten und Kontrasten, Musik und Akrobatik hält viele Sinnesreize bereit und macht SAYONARA TOKYO zu einem überwältigenden und überragenden Event, das den ganzen Abend lang betört und das Herz erfüllt. Mal visuell imponierend und prahlend, mal schlicht und einfach wunderschön, und immer wieder mit neuen Überraschungen.

Japan ist das Land des Lächelns und der aufgehenden Sonne. Neondurchflutete Megastädte, alte Tempel und mystische Dörfer in meditativer Stille – an kaum einem anderen Ort der Welt gibt es so viele faszinierende Gegensätze zwischen Tradition und Moderne wie in Japan.

All dies wird auf magische Weise lebendig in SAYONARA TOKYO. Tokyo, die Hauptstadt Japans, ist mit ihren fast 10 Millionen Einwohnern immer in Bewegung. Doch hinter der nächsten Ecke eines riesigen Hochhauses wartet schon ein idyllischer Garten mit traditionellem Schrein: Die alte Kultur ruht inmitten der modernen Hektik. Hier treffen perfekt durchgestylte Hipster-Japaner auf asketische Zen-Meister und Geishas in traditionellen Kimonos, blinkende Werbetafeln und dröhnende Musik auf zartrosa Kirschblüten, feinster Sushi-Genuss und meditative Teezeremonien auf schrille Mangas und Animes.

SAYONARA TOKYO lässt den Wintergarten unter seinem berühmten Sternenhimmel so zum Theater des Lächelns und der aufgehenden Sonne werden.


Stephan Prattes – Regisseur

Stephan Prattes wurde in Wien geboren und lebt in Berlin. An der Universität der Künste in Graz studierte er Bühnen- und Kostümgestaltung in der Meisterklasse von Hans Schavernoch. Er assistierte unter anderem bei Martin Kusej, Christoph Schlingensief, Christian Stückl, Martin Zehetgruber. 1988 gründete Stephan Prattes das österreichische Kinder- und Jugendtheater „MKT-Theater“ in Graz und leitete es in der Funktion als Regisseur, Aus­statter und Komponist. Zudem ist Stephan Prattes Ausstatter des legendären, schweizerdeutschen Comedy-Trios „Die Geschwister Pfister“.

Seit 1998 arbeitet er als freier Kostüm- und Bühnenbildner sowie als Regisseur in zahlreichen Städten in Österreich, Deutschland und der Schweiz, darunter der Wintergarten Berlin, das Schauspiel- und Opernhaus Graz, das Bremer Theater, das Theater Bielefeld, die Bühnen Köln, das Theater Essen, das TIPI – das Zelt am Kanzleramt Berlin, das Neue Theater und Opernhaus Halle, das Staatstheater Karlsruhe, das Theater Aachen, die Bar jeder Vernunft Berlin, das Salzburger Landestheater, das Theater Bern, die Neuköllner Oper Berlin, das Ronacher- und Raimundtheater der Vereinigten Bühnen Wien, das Staatstheater Kassel, das Hebbel Theater – HAU – in Berlin, das Staatstheater Braunschweig, das Haus für Mozart in Salzburg, die Volksoper Wien, die Ruhrtriennale, die Komische Oper Berlin.

Als Regisseur entwickelte und inszenierte er im Berliner Wintergarten schon 2012 die Erfolgsproduktion „Am Rande der Nacht“, eine Personality-Varietéshow mit Katharine Mehrling und Jazzlegende Rolf Kühn. Mit diesem so romantischen wie atemberaubenden „Gesamtkunstwerk aus Musik und Erotik“ (Frankfurter Rundschau) schenkte er dem Publikum einen „ganz besonderen Abend“ (Berliner Morgenpost).

Die Japan Varieté Revue SAYONARA TOKYO unter der Regie von Stephan Prattes feiert am 19. Juli 2017 im Wintergarten Berlin ihre Uraufführung.


Johannes Roloff – Musikalischer Leiter

Johannes Roloff lebt und arbeitet in seiner Geburtsstadt Berlin.

Seit 1964 im Klavierspiel ausgebildet, studierte er zwischen 1977 und 1983 Klavier in Berlin und München. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn nach Japan, Korea, Kanada, Russland, Mexiko, Brasilien, in die Schweiz und nach Australien.

Seit 1991 arbeitet Johannes Roloff als Arrangeur, musikalischer Leiter und Pianist u.a. mit dem erfolgreichen Comedy-Trio „Geschwister Pfister“ zusammen.

In den vergangenen Jahren kamen zahlreiche Bühnenshows, Musicals und Operetten unter seiner musikalischen Leitung zur Aufführung, wie zum Beispiel die Operette „Frau Luna“ im Tipi am Kanzleramt.

Johannes Roloff übernimmt die musikalische Leitung der Japan Varieté Revue SAYONARA TOKYO im Wintergarten Berlin, die am 19. Juli 2017 ihre Premiere feiert.


Suitable for international guests

Der Vorverkauf von SAYONARA TOKYO hat begonnen. Tickets gibt es ab 25,00 €* unter www.wintergarten-berlin.de/show/sayonara-tokyo.
*Preise zzgl. 10% Vorverkaufs-/Abendkassen-Gebühr und 2,00 € Systemgebühr/Ticket


Wintergarten Berlin

Dem Staunen gewidmet: Anspruchsvolle Varieté-Shows mit Akrobatik, Musik, Tanz und Live-Entertainment in einem einzigartigen Ambiente und mit stilvoller Gastronomie – das ist der Wintergarten Berlin. Mitten im Stadtzentrum Berlins – am Puls der Zeit – trifft sich die Welt im glamourösen Flair der Goldenen 20er Jahre. Mehr Infos zum Wintergarten Berlin und seinen Shows und Spotlights finden Sie auf www.wintergarten-berlin.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.