Fotophantastik Viechtach 2017: Meisterwerke der Fotokunst zwischen Illusion und Wirklichkeit

(Viechtach / 29.05.2017 – openPR) FOTOPHANTASTIK, so der Titel der Ausstellung, wird mit einer beeindruckenden Kollektion von 60-70 Werken an den Wänden und 300 virtuellen Bildern auf einem Großmonitor im Alten Rathaus von 2. Juni bis 6. Oktober 2017 mit Meisterwerken der phantastischen Fotografie die Besucher in den Bann ziehen.

Flora Borsi: Animeyed Kitty
Flora Borsi: Animeyed Kitty
Die Stadt Viechtach in Bayern hat sich in den letzten Jahren als Zentrum der Präsentation phantastischer Kunst einen Namen gemacht. Die Ausstellungen im Alten Rathaus Viechtach waren Blockbuster und haben die Elite der Malerei des magischen Realismus einem breiten Publikum näher gebracht.

2017 setzt die Bayerwaldstadt als Veranstalter erstmals auf ein internationales Fotokunstprojekt zum Themenbereich phantastische Fotografie. Die Präsentation ist als ein Fest für die Augen konzipiert. Die Werke werden nicht nur für Kommunikation und Emotionen bei den Betrachtern sorgen, sondern eine ganz neue Sicht auf das Genre der Fotografie ermöglichen.

Kurator dieses Projektes ist Dr. Chris Hinterobermaier aus Österreich, der den weltgrößten Fotokunstsalon TRIERENBERG SUPER CIRCUIT verantwortet. Den Kontakt zur Stadt Viechtach hergestellt hat der Viechtacher Künstler Reinhard Schmid, der mit der internationalen Künstlergruppe Libellule u.a. im Herbst 2015 in TRIERENBERG ART ausgestellt hat. Dr. Hinterober-maier ist Kurator von TRIERENBERG ART sowie von zahlreichen weiteren Ausstellungsprojekten in Österreich, Deutschland und den USA. Seit 2015 verantwortet er auch die Hartlauer Foto Galerie Linz als Kurator.

Von 2006-2016 war Hinterobermaier Ausstellungsleiter beim Al-Thani-Fotoaward in Qatar. Bei FOTOPHANTASTIK geht es ihm darum, „Begeisterung und Bewunderung für das, was kreative Köpfe mit dem Medium Fotografie erreichen“ zu vermitteln.

In der Tat wird mit dieser Ausstellung ein neuer Zugang zur Fotografie demonstriert: nicht das, was sichtbar ist, wird dokumentiert. Vielmehr versteht sich Fotografie als eigenständige Kunstform und zeigt, was denkbar und machbar ist. Surreales, Magisches, wie aus anderen Welt stammend. Fotokunst voll Phantasie und Ästhetik. Bilder, deren fotografische Provenienz sich oft erst auf den zweiten Blick offenbart.

Die Ausstellung wird Meister des Genres mit Klassikern und ganz besonderen Eyecatchern präsentieren. Es wird einerseits die Wurzeln und die Ursprünge des Phantastischen in der Fotografie verwiesen, wobei mit dem Amerikaner Jerry N. Uelsmann ein Weltstar der Fotografie Ausgangspunkt dieser Augenreise ist. Seine Werke, die in den wichtigsten Museen wie etwa dem MoMa in New York gezeigt werden, sind allesamt analog in der Dunkelkammer erstellt. So unnachahmlich und einzigartig seine Kunst ist, haben seine Bilder wohl den Anstoß gegeben, dass Bildbearbeitungsprogramme entwickelt wurden, welche die Erstellung phantastischer Composings einer breiten Schicht von kreativen Fotoschaffenden zugänglich machte.

Die Ausstellung im Alten Rathaus Viechtach zeigt, was global machbar ist. Fixsterne des Genres wie DDiArte / Portugal, Elena Vizerskaya / USA , Flora Borsi / Ungarn, Christophe Kiciak / Frankreich, Lubo Sergeev / Bulgarien, Team Aorta / Schweden, Christophe Gilbert / Belgien, Igor Voloshin / Ukraine sind darin ebenso vertreten wie spannende deutsche Fotokünstler: Lotta van Droom, Franziskus Pfleghart, Christine von Diepenbroek, Ralf Mack, Jürgen Wegner, Andrei Sonnenkalb u.a.

FOTOPHANTASTIK ist ein Ausstellungsprojekt, bei der die Augen der Betrachter wahrlich Augen machen werden. Die Vernissage findet am Freitag, den 2. Juni um 19.30 Uhr statt. Alle Kunstfreunde sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung FOTOPHANTASTIK wird gefördert mit Mitteln des Kulturfonds Bayern, der Kulturstiftung des Bezirks Niederbayern sowie des Landkreises Regen.

Die Ausstellung läuft bis zum 6. Oktober und ist Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr, Samstag von 10 – 13 Uhr und Sonntag von 10 – 12 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.

www.viechtach.de

Pressemitteilung von: Stadt Viechtach / PR Agentur: Stadt Viechtach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.