Sound und Music: Workshops bei der Berlin Summer University of the Arts 2017 am UdK Berlin Career College

(Berlin / 18.05.2017 – openPR) An der Universität der Künste Berlin – einer der größten künstlerischen Hochschulen Europas – findet mitten im Berliner Sommer auch in diesem Jahr wieder die Berlin Summer University of the Arts statt.

Musikerinnen und Musikschaffende aus aller Welt können am Berlin Career College an mehrtägigen Workshops mit ausgewiesenen Expertinnen und international renommierten Künstlern zu den Themen Sound und Music teilnehmen. Es werden Einblicke in ästhetische Betrachtungen der Berliner Techno-Szene über Kuration und Installation von Klangkunst im öffentlichen Raum bis hin zu Musik mit Apps in der kulturellen Bildung gegeben.

Zum ersten Mal dabei ist der Workshop Berlin Techno – Between Myth and Reality vom 20. bis 24. Juli mit den beiden langjährig an der UdK Berlin forschenden Musikwissenschatlern Matthias Pasdzierny und Kim Feser. Im Kurs wird das vibrierende Nachtleben der Hauptstadt ästhetisch und historisch genauer unter die Lupe genommen sowie anhand von Songs, Texten und Filmen diskutiert.

Im Anschluss findet vom 24. bis 28. Juli der Workshop Apps in Music Education statt, in dem Musik(lehr)erinnen ein ganz anderer Zugang zu Musik von den Experten Matthias Krebs und Marc Godau zusammen mit der Pianistin und Komponistin Laura Konjetzky eröffnet wird. Es werden neue aktuelle Musiktechnologien in Verbindung mit pädagogischen Herangehensweisen für musikalische Projekte mit Apps vorgestellt.

Ebenfalls aus den Reihen der UdK Berlin gibt es in diesem Jahr gleich zwei Kurse aus dem Masterprogramm Sound Studies und Sonic Art. Vom 31. Juli bis 6. August bietet der Klangartist Daisuke Ishida Künstlerinnen und Kreativen im Workshop Transit Zone Pavillon – A Public Intervention Project with Sound die Möglichkeit, zum Medium Klang im öffentlichem Raum zu arbeiten. Sie sind eingeladen, nicht nur das dort stattfindende Leben mit Fokus auf Transit und Transportation zu reflektieren, sondern auch künstlerisch zu intervenieren. Ergänzend hierzu steht der vom 22. bis 24. September stattfindende Kurs Curating Sound Art – Exhibiting the Auditive von Sabine Sanio und Dorian Lange. Teilnehmenden wird darin substantielles Wissen zur Geschichte und kuratorischen Praxis der musikalische und visuelle Elemente vereinenden Kunstform in Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen zu Berliner Ausstellungsorten vermittelt.

Der Kurs Digital Self Marketing for Musicians vom 20. bis 22. September richtet sich an Musikerinnen und Musikschaffende jeglicher Art, die sich mit den Grundlagen von Markentheorie und Methoden der Selbstvermarktung beschäftigen möchten. Dietrich Pflüger, Experte für digitales Marketing und User Experience Design, sowie Moritz Sauer, Journalist, Dozent, Buchautor und Webdesigner, zeigen, wie Teilnehmende effektiv und erfolgreich ihre eigene Marke kreieren und managen können.

Anmeldeschluss ist jeweils einen Monat vor Kursbeginn.
Alle Informationen unter: summer-university.udk-berlin.de

Pressemitteilung von: Berlin Career College Universität der Künste Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.