Größtes Tanzfestival im Emscher-Lippe-Raum startet durch

(Gelsenkirchen / 31.01.2017 – openPR) Mit zwei pulsierende Shows, extravaganten bühnenreifen Performances, leidenschaftlichen Künstlerinnen und Künstlern und erstklassigen Workshops geht das Up To Dance Festival am 4. und 5. Februar in Gladbeck an den Start. Rund 350 Tänzer bringen dabei die Showbühne zum Beben.

Tanz mit dem Tuch. Das Trio Junalis Aerial beim Up To Dance Festival.
Tanz mit dem Tuch. Das Trio Junalis Aerial beim Up To Dance Festival.
Emotionen und Leidenschaft pur. Die Zuschauer können es dann spüren – das Gefühl, wenn das Adrenalin kurz vor dem Auftritt durch die Adern rauscht, der Körper angespannt ist und die Tänzer nur noch eins wollen – raus in das Rampenlicht und die Zuschauer begeistern; das sind die Shows des Up To Dance Festivals. Die Veranstaltung ist in jedem Jahr ein großes Ereignis für Tanzbegeisterte der gesamten Region. Showtanz, Jazz Dance, Videoclip-Dance, Hip Hop, Musical, Modern Dance, Stepp – das Festival lebt auch von der Vielfalt der Stile und Darbietungen.

Die Eröffnung findet am Abend in der Mathias-Jakobs-Stadthalle in Gladbeck mit der Start-up-Show um 18.00 Uhr statt. Ab 20.00 Uhr präsentieren in der Abendgala weitere ausgewählte Stars und Sternchen der Tanzszene neue mitreißende Choreografien. Übrigens: Ein Ticket ist dabei für beide Shows gültig!

Bei den Tanzworkshops zeigen international bekannte Tänzer und Choreografen die trendigsten Schritte. So stehen gefragte Themen wie Contemporary Jazz, Musicaldance, Hip-Hop, Lyrical Jazz und Show Dance sowie eine Choreografie zum Musical ‚Tanz der Vampire’, Contemporary Fusion und Modern Dance auf dem Programm. Es gibt Workshops für Anfänger mit Vorkenntnissen als auch für Fortgeschrittene. Tipp: Tanzinteressierte können bei den Workshops mit dem übertragbaren 5-er Ticket gleich 10 Euro sparen. So kann man mit bis zu 4 Freunden zusammen die Workshop besuchen, oder einfach allein an 5 Workshops teilnehmen. Workshop-Tickets unter

Veranstaltet wird das Festival vom Tanznetzwerk Up To Dance, das seit 28 Jahren Tanzprojekte im gesamten Ruhrgebiet realisiert. Die Tanzmacher freuen sich besonders über eine Förderung der Aktion Mensch für dieses Projekt. Jugendliche aus Deutschland und anderen Ländern konnten sich unabhängig von möglichen Behinderungen mit ihren eigenen kurzen Tanzchoreografien bewerben. So wird auch die Tanzgruppe der Akku-Dancer der Lebenshilfe Gladbeck auf der Bühne stehen.

Tickets zu den Shows gibt’s für 19 Euro (16 Euro erm.) bei Up To Dance, in der Stadthalle Gladbeck und unter www.westticket.de (ggfls. zzgl. Gebühren). Übrigens: Ein Ticket ist sowohl für die Start-up Show (18.00 Uhr) UND die Galashow (20.00 Uhr) gültig.

Workshoptickets und Showkarten bei Up To Dance, 0209-613048, Infos: auf der Website: uptodance.jimdo.com/.

Tanz mit dem Tuch. Das Trio Junalis Aerial beim Up To Dance Festival. Zusammenfassung
Up To Dance Festival – Edition 28, mit Shows und Workshops:

— 2 Shows am 4.2.2017 – Eröffnung (18.00 Uhr), Abendgala (20.00 Uhr) – jeweils neues Programm

— Workshops
Samstag, 4.2.2017
(WS 1) 12.00 – 13.30 Uhr: Contemporary Jazz mit Almut Küppers
Contemporary Jazz verlangt nach Dynamik und Emotionen in Bewegung und Gestik. Fließende weiche Moves werden zusammen mit explosiven Akzenten zu einer harmonischen Choreographie verbunden. Almut: Tänzerin, Choreographin und Dancecoach. Ausbildung „balance1“ Berlin, Assistenz bei Kate Jablonski und der „BeyondWord DanceCompany“ in Chicago/USA, Künstlerische Leitung der OpenRoadDanceCompany.

(WS 2) 13.45 – 15.15 Uhr: Fosse Style mit Melanie C. Day (England)
Bob Fosse, bekannt für seine großen Werke wie Cabaret, Sweet Charity und Chicago ging als einer der innovativsten und markantesten Choreographen in die Broadway Geschichte ein. Erlebe diesen ungewöhnlich großartigen Stil und geh auf eine facettenreiche Reise – Let’s Jazz it up! Melanie: Ausbildung am London Studio Centre / GB und Dance New Amsterdam New York / USA; Dance Captain für Royal Caribbean Cruise Line; zahlreiche Engagements als Tänzerin, Dozentin und Choreographin (z. B. Beatles – The Musical, Mary Poppins, Flashdance, Aida, Chicago, Ensemble SPAMALOT), u. a. in England, Deutschland, Frankreich und Italien. (Für die Ladies: Bitte Heels – mit Tanzsohle, bitte keine Straßenschuhe – mitbringen, falls vorhanden)

(WS 3) 15.30 – 17.00 Uhr: Lyrical Jazz mit Thomas Jaschinski
Lyrical Jazz verbindet Elemente aus dem Ballett und Jazz-Dance zu einem einfühlsamen und mitreißenden Tanz in einer wunderschönen Choreographie im Einklang mit der Musik. Emotionen, Gestik und starker Ausdruck sind ein wesentlicher Bestandteil. Thomas: Folkwang Universität der Künste Essen, Bachelor of Arts Tanz, Marymount Manhattan Collage. Engagements als Tänzer, Choreograph, Schauspieler und Sänger. Special Award für die beste Choreographie (ASDU Austrian Showdance Union, 2011), zahlreiche erste Plätze, Vize-/Weltmeistertitel (2013).

(WS 4) 17.15 – 18.45 Uhr: Hip Hop mit Luisa Warzecha
Rhythmus! Energie! Spaß! Performance! – ein Mix von Hip Hop Styles mit megaviel Power. Sei dabei, hier geht´s richtig ab. Luisa: Tanzpädagogin, Tänzerin, Sängerin; Ausbildung u. a. Performing Arts Studios Wien / A, Weberschule Düsseldorf.

Sonntag, 5.2.2017
(WS 5) 11.30 – 13.00 Uhr: Musical „Tanz der Vampire“ mit Mandy-Marie Mahrenholz
Begib dich ins transylvanische Schloss des Grafen Krolok und tauche ein in die Welt der Blutsauger in eine furiose Sequenz aus dem bekannten Musical. Mandy: Ausbildung Joop van den Ende Academy Hamburg; Musicaldarstellerin (Apassionata, Kiss me Kate, Der Zauberer von Oz, Sunset Boulevard u. a.), Film- und Fernsehen (GZSZ, Schloss Einstein), Choreographieassistenz & Dance Captain (Theater Hagen).

(WS 6) 13.15 – 14.45 Uhr: Contemporary Fusion mit Katharina Scheidtmann
Contemporary Fusion kombiniert verschiedene Tanzstile wie Hip Hop, Jazz und Contact Improvisation mit Contemporary Dance und es entsteht somit eine ganz neue Ästhetik. Katharinas Stil ist weich und stark zugleich, es werden lange Bewegungen mit kurzen Akzenten kombiniert. Sie holt das Äußerste aus ihren Schülern heraus – gemeinsam wird an der Bewegungsqualität, Musikalität und dem Ausdruck gearbeitet. Katharina: Ausbildung zur Tanzpädagogin (Hoogeschool voor de Kunsten Arnheim / NL), Internationale Tanz- und Lehrtätigkeit, zahlreiche Tourneen, u. a. mit Philipp Poisel.

(WS 7) 15.00 – 16.30 Uhr: It’s Showtime mit Maria Terpugova (Russland)
Tanz, Ausdruck, Effekte, Glamour, Bühnenpräsenz und Choreographie – ein spritziger, starker Mix für den ganz großen Auftritt. Maria: Ausbildung Staatl. Ballettakademie St. Petersburg, Surrey University GB; Tanzpädagogin, Solotänzerin (u. a. Ballett Classico de Madrid, Ballet Mineapolis USA, Berliner Philharmonie; Filme und Musicals wie Hair, Evita, West Side Story, Cabaret), Choreographin.

(WS 8) 16.45 – 18.15 Uhr: Modern Dance mit Barbora Babkova (Slovenien)
Bewegung erleben in einem hinreißenden zeitgenössischen Tanz mit Floorwork, Balance und Off-Balance Poses, typischen Schwüngen und dynamischen Kombinationen in Modern Dance Technik. Barbora: Ausbildung Musikhochschule Köln; Tänzerin (Tanztheater ExTaD / Slowakische Republik, Städtische Bühnen Köln, Theater Dortmund u. a.), Choreographin, Bühnentanzpädagogin.

Einzelticket 26 Euro, 5er-Ticket (übertragbar) 120 Euro
(Tickets zzgl. 1 Euro Gebühr pro Bestellung)
Ort: Sporthalle Anne-Frank-Realschule, Kortestr. 13, 45964 Gladbeck

Wo:
– Show: Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstr. 53, 45964, Gladbeck;
– Workshops: Sporthalle Anne-Frank-Realschule, Kortestr. 13, 45964 Gladbeck

Schirmherr: Ulrich Roland, Bürgermeister der Stadt Gladbeck

Ticketpreise: Shows: 19 Euro / 16 Euro ermäßigt; Workshops: Einzelticket 26 Euro, 5er-Ticket (übertragbar) 120 Euro
Showtickets: Stadthalle, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und Online: www.westticket.de
Workshoptickets: Exklusiv bei Up To Dance

Pressemitteilung von: Up To Dance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.