Streaming-Service Grammofy präsentiert ein Einsteiger-Abo und bindet eine Suchfunktion ein

(Stuttgart / 20.12.2016 – openPR) Zeit für zeitlose Musik – Grammofy präsentiert ein Einsteiger-Abo und bindet eine Suchfunktion ein

Bei Grammofy gibt es nicht nur handverlesene Klassik, liebevoll aufbereitet und mit einem coolen Design und modernster Technik präsentiert – auch die Zugangsbarrieren zu klassischer Musik sollen abgebaut werden. Um die Entdeckungsreise durch die Welt der Klassik noch weiter zu vereinfachen, führt Grammofy ab sofort eine weitere Abonnement-Stufe ein, den „Explorer“. Zum Preis von 2,99€ erhält der Nutzer Zugriff auf die jeweils aktuelle Collection und bekommt jede Woche 5-10 Werke vorgestellt und kann Klassik in all ihren Facetten erfahren und entdecken.

Wer darüber hinaus auch das Archiv der bereits über 50 erschienen Collections nutzen und eigene Favoritenlisten erstellen möchte, kann das mit der „Collector“ – Version des Abonnements tun. Der „Explorer“ ist sowohl in der Grammofy iOS-App als auch in der Web-Version des Streaming-Services verfügbar. „Als Streaming Dienst im Bereich Klassik sind wir ständig dem Span- nungsfeld zwischen Zugänglichkeit und angemessener Bezahlung ausgesetzt. Mit dem „Explorer“- Abo versuchen wir einen Brückenschlag und wollen ein spezielles Einsteigerangebot bieten“, so Grammofy-Gründer Lukas Krohn-Grimberghe.

Eine weitere Neuerung im Angebot von Grammofy ist die neu eingeführte Suchfunktion in der Web-App von Grammofy, die es erlaubt, den bisherigen Katalog nach Komponisten, Werken und Künstlern zu filtern. „Wir hatten zu Beginn auf die Einbindung einer Suche verzichtet, da es bei uns ja genau darum geht, die Auswahl, das manchmal unüberschaubare Dickicht an Werken und Aufnahmen etwas durchsichtiger zu machen“, erklärt Krohn-Grimberghe. „Da der Katalog in den letzten Monaten aber stark angewachsen ist, wurde eine Suchfunktion notwendig, um ein intuitives Bedienen und auch gezieltes Suchen und Finden zu ermöglichen.“

Neben den Neuerungen am Produkt launcht Grammofy sein Streaming-Angebot nun auch in weiteren Ländern. Nach dem erfolgreichen Start in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Spanien, Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Italien, Frankreich und den USA ist Grammofy ab sofort auch in Neuseeland, Australien, Dänemark, Finnland und Norwegen verfügbar.

Über Grammofy

Der Audio- Streamingservice Grammofy wurde im Mai 2016 gelauncht und bietet mit wöchentlich erscheinenden, von Experten kuratierten Collections eine Entdeckungsreise in die versteckten Winkel der vielseitigen Klassikwelt – mit ihren großartigen Werken, neuen Künstlern, faszinierenden Hintergrundgeschichten und aufregenden Produktionen. Das junge Unternehmen mit Sitz in Stuttgart und London wurde im letzten Jahr mit dem „Kultur-und Kreativpiloten-Preis“ der Bun- desregierung ausgezeichnet und durch das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Zu den Partners zählen unter anderem Labels und Orchester wie Naxos, Alpha Classics, Phi, Signum, Chandos, LSO Live, Genuin und das London Philharmonic Orchestra. Grammofy ist über www.grammofy.com und über die Grammofy iOS App im App Store verfügbar. Für beide Abonnements wird eine 30-tägige kostenlose Testphase angeboten, die sich nicht automatisch verlängert. Weitere Informationen unter www.grammofy.com

Pressemitteilung von: Grammofy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.