„Rising Stars“-Tour: Armida Quartett zu Gast in den renommiertesten Konzertsälen Europas

(München / 15.12.2016 – openPR) Das Armida Quartett hat in den letzten Jahren eine bemerkenswert steile Karriere hingelegt. Für die Saison 2016/17 wurde das Ensemble von vier renommierten deutschen Konzerthäusern als „Rising Stars“ der European Concert Hall Organisation (ECHO) ausgewählt. Die in diesem Rahmen stattfindende Europatournee läuteten die vier Musiker im Oktober 2016 im Londoner Barbican Center ein und setzen sie nun ab Januar 2017 fort.

Stationen sind u.a. das Konzerthaus in Wien (30. Januar), die dann neu eröffnete Elbphilharmonie in Hamburg (4. Februar), das Auditori in Barcelona (20. April), das Concertgebouw in Amsterdam (17. Mai), das Conservatoire Royal in Brüssel (6. Juni) und die Kölner Philharmonie (18. Juni). Im Frühjahr 2017 erscheint zudem ein neues Album mit Streichquartetten von Haussmann, Scarlatti, Bach, Goldberg, Mozart und Beethoven (CAvi).

Der 1. Preis des Internationalen ARD-Musikwettbewerbs in München im Jahr 2012 bedeutete für das Armida Quartett einen maßgeblichen Karriereschub und der Erfolgskurs setzt sich seitdem in einem fort. So wurde das Ensemble von 2014 bis 2016 im New Generation Artist Programm von BBC 3 Radio gefördert und gab zahlreiche Konzerte in Deutschland, dem übrigen Europa und Asien. Die Nominierung als „Rising Stars“ durch die Elbphilharmonie, die Kölner Philharmonie, das Konzerthaus Dortmund und das Festspielhaus Baden-Baden ermöglicht ihm, sich in der Saison 2016/17 dem Publikum der großen Konzertsäle Europas zu präsentieren. Die ECHO fördert mit dem Programm jedes Jahr außergewöhnliche, junge Musiker. Weiterer Bestandteil des Programms war ein Kompositionsauftrag an den serbischen Komponisten Marko Nikodijevic, dessen Werk „tiefenrausch“ das Armida Quartett im Oktober in London zur Uraufführung brachte.

Das Armida Quartett hat innerhalb kürzester Zeit ingesamt vier Alben vorgelegt. Für die mutige Debüt-CD mit Streichquartetten von Ligeti, Kurtág und Bartók (CAvi, Oktober 2013) erhielt es auf Anhieb den Preis der deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste 1/2014). Es folgten zwei weitere Streichquartett-Alben mit Werken von Mozart (CAvi, Juli 2015), Beethoven und Schostakovich (CAvi, September 2016) sowie eine Aufnahme mit Klavierquintetten von Dvořák und Scharwenka mit der Pianistin Ewa Kupiec (Solaris, Juni 2015).

Das Armida Quartett – Martin Funda, Johanna Staemmler, Teresa Schwamm und Peter-Philipp Staemmler – ist in Berlin beheimatet und feiert dieses Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Namensgeber des Ensembles ist eine der erfolgreichsten Opern von Joseph Haydn, dem „Vater des Streichquartetts“. Unter dem Titel „Mozart exploded“ starteten die vier Musiker dieses Jahr ihren eigenen Konzertzyklus in ihrer Heimatstadt. In diesem Rahmen führen sie sämtliche 23 Streichquartette von Mozart auf und stellen sie jeweils einem zeitgenössischen Komponisten gegenüber. www.armidaquartett.com

Konzerte “Rising Stars”-Tour 2017
30. Januar: Wien (A) – Rising Stars
4. Februar: Hamburg (D) – Rising Stars
8. Februar: Luxemburg (LUX) – Rising Stars
19. Februar: Lissabon (P) – Rising Stars
11. März: Dortmund (D) – Rising Stars
18. März: Stockholm (S) – Rising Stars
27. März: Birmingham (GB) – Rising Stars
7. April: Berlin (D) – Konzerthaus
20. April: Barcelona (ES) – Rising Stars
14. Mai: Porto (P) – Rising Stars
17. Mai: Amsterdam (NL) – Rising Stars
5. Juni: Baden-Baden (D) – Rising Stars
6. Juni: Brüssel (BE) – Rising Stars
18. Juni: Köln (D) – Rising Stars

Diskografie
Haussmann, Scarlatti, Bach, Goldberg, Mozart und Beethoven: Streichquartette, Frühjahr 2017, CAvi-music
Beethoven und Schostakovich: Streichquartette September, 2016, CAvi-music 85533688
Mozart: Streichquartette, Juli 2015, CAvi-music 8553318
Dvořák und Scharwenka: Klavierquintette, mit Ewa Kupiec Juni 2015, Solaris SOL14021
Ligeti, Kurtág und Bartók: Streichquartette, Oktober 2013, CAvi-music 8553298

Pressemitteilung von: OPHELIAS – PR für Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.